NZZ am Sonntag | Energiefirmen vernachlässigen Wetterisiken

NZZ am Sonntag
Energiefirmen vernachlässigen Wetterisiken

Wenn es draussen schön kalt ist, freuen sich die Stromunternehmen und ihre Manager reiben sich dann die Hände – nicht um sie aufzuwärmen, sondern weil sich die so steigende Energienachfrage hoffentlich auch in ihren Kassen bemerkbar machen wird, denn die Wirtsachaftskrise hat sie schon genug gebeutelt.
Link to full Article